Zukunftsorientiert qualifizieren

Die Zukunft, die wir wollen, muss erfunden werden, sonst bekommen wir eine, die wir nicht wollen. Joseph Beuys

FBI-Fotoausschnitt (Archivfoto: Petra Simon)

Flucht, Traumatisierung, Migration, soziale Ausgrenzung – was hat dies mit der Lebenshilfe zu tun? Sind das nur Randthemen für die Behindertenhilfe? Nein, längst haben diese Lebensrealitäten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihren Einrichtungen vor Ort erreicht.

Mit unseren praxisnahen Fort- und Weiterbildungsseminaren möchten wir diese sowie viele andere aktuelle Themen aufgreifen und eine Plattform für Diskussionen und Meinungsaustausch anbieten. Denn entscheidend für professionelles Handeln sind Fachkompetenz, aber auch Offenheit für Veränderungen und die Motivation, neue Entwicklungen mitzutragen und mitzugestalten – im Interesse umfassender Teilhabechancen von Menschen mit Behinderungen.

Unsere »Fortbildungsangebote stehen allen offen, die in und für soziale Einrichtungen arbeiten. Ebenso enthält unser Fortbildungsprogramm vielseitige Angebote für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung und deren Angehörige – und zwar völlig unabhängig von einer Mitgliedschaft bei der Lebenshilfe. 

Darüber hinaus bietet Ihnen unser »Tagungshaus den idealen Rahmen und Service für Ihre eigenen Tagungen, Seminare und Freizeiten.