Fußball-Finale 2019 in Ingolstadt

Das 37. Landesweite Fußballturnier der Menschen mit Behinderungen geht in die entscheidende Runde: Unter dem Motto Wir bleiben am Ball findet am Samstag, 13. Juli, ab 9.30 Uhr das Finale auf dem Sportgelände des FC Ingolstadt 04 statt. Schirmherrin des beliebten Wettkampfs ist die Vorsitzende der Lebenshilfe Bayern, Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm.

Heiß umkämpft war der Fußball bereits bei der Vorrunde in Wernberg. (Foto: LH Bayern)

Heiß umkämpft war der Fußball bereits bei der Vorrunde in Wernberg. (Foto: LH Bayern)

Bisherige Final-Teams

In den Vorrunden, die seit Mai von gut 60 Mannschaften in ganz Bayern ausgetragen wurden, konnten sich bisher 16 Teams für das Finale qualifizieren. Je zwei Teams der Landes- und B-Liga werden noch am 6. Juli in Obertraubling ermittelt.

Die bisherigen Final-Teams sind:

  • Bayernliga: Lebenshilfe Werkstätten Ingolstadt 1, Wefa Ahorn, Noris Inklusion Nürnberg 1, Loew Aktiv Wernberg 1
  • Oberliga: Sportverein Dominikus Ringeisenwerk Ursberg 1, WerkStadt Nürnberg, Regens Wagner Dillingen 1, Lebenshilfe Augsfeld 1
  • Landesliga: Hochfränkische Werkstätten Hof 1, Lebenswerk Bayreuth
  • A-Liga: Aurach-Werkstatt Herzogenaurach, Sportverein Dominikus Ringeisenwerk Ursberg 2, Noris Inklusion Nürnberg 2, Lebenswerk Kulmbach
  • B-Liga: Hochfränkische Werkstätten Hof 2, Regnitz-Werkstätten Erlangen 1
Ehrengäste und Unterstützer

Die Siegerehrung wird die Münchner Altlandrätin und Vorstandsmitglied der Lebenshilfe Bayern, Johanna Rumschöttel, am Finaltag gegen 16.30 Uhr vornehmen. Als Ehrengäste erwartet werden Bezirkstags-Mitglied Dr. Michael Kern, der den Ingolstädter Oberbürgermeister vertritt, und Andreas Jehn, Vorstandsmitglied der LAG WfbM. Die Finalspiele werden von der Initiative Schanzengeber des FC Ingolstadt unterstützt.

Turnier mit Tradition

Das Landesweite Fußballturnier wird seit 1983 von der Landes-Arbeits-Gemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Bayern (LAG WfbM) und der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung – Landesverband Bayern veranstaltet. Die gut 600 Sportler kommen aus Werkstätten und anderen Einrichtungen der Behindertenhilfe – unabhängig von deren Trägerschaft. Seit mehreren Jahren wird das Fußballturnier tatkräftig vom Bayerischen Fußball-Verband unterstützt.

Partner-Vereine und -Werkstätten

Die diesjährigen Partner-Vereine sind: VfB Moschendorf, SV Altensittenbach, ETSV Landshut, Loew aktiv, SV Obertraubling und FC Ingolstadt 04. Partner-Werkstätten sind: Hochfränkische Werkstätten Hof, Moritzberg-Werkstätten Lauf, Wernberger Werkstätten und Regensburger Werkstatt.

Medien-Einladung

Wir würden uns freuen, Sie beim Finale 2019 als Medienvertreter/in begrüßen zu können. Ihre Ansprechpartnerin ist die Sportkoordinatorin der Lebenshilfe Bayern, Astrid Bartholomeyczik. Sie ist an den Wettkampftagen mobil erreichbar unter 01 76 - 35 46 47 71.

Die Liste der Final-Teams und weitere Infos gibt es unter Aktionen - Sportturniere.

Medienmitteilung

Sportbegeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer sind bei den Turnieren der Lebenshilfe Bayern immer herzlich willkommen!


Infos in aller Kürze

Ihr Kontakt

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Bayern
Geschäftsstelle
Kitzinger Str. 6
91056 Erlangen
Telefon: 0 91 31 - 7 54 61-0
Telefax: 0 91 31 - 7 54 61-90
info@lebenshilfe-bayern.de