Leipziger Erklärung zur Selbst-Vertretung

Wir wollen ernst genommen werden! - Das fordern rund 500 Selbst-Vertreterinnen und Selbst-Vertreter mit geistiger Beeinträchtigung zum Abschluss des großen Kongresses der Bundesvereinigung Lebenshilfe in Leipzig. Mit dabei waren viele Engagierte aus Bayern.

Mitglieder des Landes-Ausschusses mit Landes-Geschäftsführer Dr. Jürgen Auer (links), Sascha Ubrig von der Lebenshilfe Berlin (2. v. links), Tina Winter vom Bundes-Vorstand (3. von links) und Referentin Barbara Dengler (knieend) (Foto: LH Bayern)

Mitglieder des Landes-Ausschusses mit Landes-Geschäftsführer Dr. Jürgen Auer (links), Sascha Ubrig von der Lebenshilfe Berlin (2. v. links), Tina Winter vom Bundes-Vorstand (3. von links) und Referentin Barbara Dengler (knieend) (Foto: LH Bayern)

Auch die Mitglieder des bayerischen Landes-Ausschusses Selbst-Vertreterinnen und Selbst-Vertreter reisten nach Leipzig, um sich bundesweit auszutauschen und zu vernetzen. Die Vorsitzende des Ausschusses, Claudia Franke, leitete darüber hinaus die stets ausgebuchte Arbeits-Gruppe "Klar reden - So kommt meine Botschaft an".

Bundesweite Kampagne zur Selbst-Vertretung

Der Lebenshilfe-Kongress ist Teil und erster Höhepunkt der bundesweiten Lebenshilfe-Kampagne "Selbst-Vertretung - Na klar". Er fand vom 29. bis 31. August 2019 in der Universität Leipzig statt und war bereits seit Monaten ausgebucht.

Leipziger Erklärung

Die Leipziger Erklärung und weitere Informationen zum Kongress und zur Kampagne gibt es auf der Webseite der Lebenshilfe-Bundesvereinigung unter:
https://www.lebenshilfe.de/selbstvertretung

Selbst-Vertretung in Bayern

Der Landes-Ausschuss Selbst-Vertreterinnen und Selbst-Vertreter der Lebenshilfe Bayern setzt sich auf Landes-Ebene für die Belange von Menschen mit Behinderungen ein. Seine Themen sind vor allem Selbst-Bestimmung, Barriere-Freiheit sowie Geld-Fragen. Seine Mitglieder kommen aus ganz Bayern und sind auch in örtlichen Lebenshilfe-Gremien aktiv.

Der Landes-Ausschuss hat im Dezember 2018 selbst seine erste große Fach-Tagung veranstaltet. Die Tagung hieß "Bundes-Teilhabe-Gesetz – Herzlich willkommen im Leben! Wir bestimmen mit?!?". Über 100 Selbst-Vertreterinnen und Selbst-Vertreter aus bayerischen Lebenshilfen diskutieren darüber, was die Umsetzung des Teilhabe-Gesetzes voraussichtlich ganz konkret für ihr Leben, Wohnen und Arbeiten bedeuten wird. Auch diese Veranstaltung war schnell ausgebucht.

Eine Dokumentation der bayerischen Tagung gibt es im Mitglieder-Bereich unter Materialien - Landesberatung - Fachtagungen.

Die öffentlichen Diskussions-Papiere des Landes-Ausschusses gibt es hier.