Münchner Altlandrätin im Landesvorstand

Der neu gewählte Vorstand der Lebenshilfe Bayern hat zwei zusätzliche Mitglieder: Erstmals wurde Johanna Rumschöttel, Altlandrätin und Vorsitzende der Lebenshilfe München, in den Landesvorstand berufen sowie erneut Angelika Bauer, Mitglied der Lebenshilfe im Fichtelgebirge. "Es freut mich sehr, dass wir für den Landesvorstand wieder zwei, bereits seit vielen Jahren engagierte Mitstreiterinnen gewinnen konnten", so die Vorsitzende, Landtagspräsidentin Barbara Stamm, anlässlich der Berufungen.

Die Vorsitzende der Lebenshilfe München, Altlandrätin Johanna Rumschöttel, wurde gemeinsam mit Angelika Bauer von der Lebenshilfe im Fichtelgebirge in den Landesvorstand der Lebenshilfe Bayern berufen (Foto: privat)

Die Vorsitzende der Lebenshilfe München, Altlandrätin Johanna Rumschöttel, wurde gemeinsam mit Angelika Bauer von der Lebenshilfe im Fichtelgebirge in den Landesvorstand der Lebenshilfe Bayern berufen (Foto: privat)

Der gewählte Vorstand der Lebenshilfe Bayern mit dem Landesgeschäftsführer (von links nach rechts): Dr. Jürgen Auer, Monika Haslberger, Johann Uhl, Gerhard John, Barbara Stamm, Hildegard Metzger, Josef Weinhuber, Kirsten Simon (Foto: Anita Sajer)

Der gewählte Vorstand der Lebenshilfe Bayern mit dem Landesgeschäftsführer (von links nach rechts): Dr. Jürgen Auer, Monika Haslberger, Johann Uhl, Gerhard John, Barbara Stamm, Hildegard Metzger, Josef Weinhuber, Kirsten Simon (Foto: Anita Sajer)

Landtagspräsidentin Barbara Stamm ist seit 2001 Vorsitzende der Lebenshilfe Bayern (Foto: Bayerischer Landtag / Rolf Poss - Ausschnitt)

Landtagspräsidentin Barbara Stamm ist seit 2001 Vorsitzende der Lebenshilfe Bayern (Foto: Bayerischer Landtag / Rolf Poss - Ausschnitt)

Gemeinsam werde sich der Landesvorstand nun weiterhin auf allen Ebenen dafür einsetzen, dass das Bundesteilhabegesetz und seine Umsetzung in Bayern die Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen und ihren Familien ganz konkret verbessert und allen mehr Teilhabe und Selbstbestimmung bringt.

Die Mitgliederversammlung des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern hatte wie mitgeteilt im Oktober 2017 in Würzburg Barbara Stamm bei turnusgemäßen Vorstandswahlen als Vorsitzende bestätigt. Es wurden außerdem Hildegard Metzger (Würzburg) und Gerhard John (Nürnberger Land) als stellvertretende Vorsitzende gewählt sowie Johann Uhl (Dillingen) als Schatzmeister. Die weiteren gewählten Vorstandsmitglieder für die Amtsperiode 2017 bis 2021 sind: Monika Haslberger (Freising), Kirsten Simon (Aschaffenburg) und Josef Weinhuber (Regen).

»Vorstand der Lebenshilfe Bayern

Der Lebenshilfe-Landesverband Bayern setzt sich seit über 55 Jahren als Dachorganisation der bayerischen Lebenshilfen für die Anliegen und Interessen insbesondere von Menschen mit geistiger Behinderung und ihren Familien ein. Der Verband hat heute 160 rechtlich selbstständige Mitgliedsorganisationen, die gut 40.000 Menschen mit Behinderungen und deren Familien unterstützen, fördern und begleiten. Mit rund 900 Einrichtungen, Diensten und Beratungsstellen hat die Lebenshilfe in Bayern ein umfassendes Netz kompetenter Hilfe für Menschen mit Behinderungen aufgebaut: von den Frühförderstellen und Kindertageseinrichtungen über Schulen und Wohnangebote, Werkstätten und Freizeitmaßnahmen bis hin zur Tagesstruktur für alte Menschen mit Behinderungen.

Vorsitzende der Lebenshilfe Bayern ist seit 2001 Landtagspräsidentin Barbara Stamm. Die Lebenshilfe ist bundesweit aktiv als Elternverband und Selbsthilfevereinigung, Fachverband und Einrichtungsträgerin. Sie ist konfessionell und parteipolitisch unabhängig.

Weitere Infos gibt es unter »Wir über uns.

»Pressemitteilung