Richtig beraten zum Budget für Arbeit

Wie läuft das mit dem Budget für Arbeit? Und wie können Menschen mit Behinderungen hierzu am besten beraten werden? Darüber informieren die Lebenshilfe Bayern und die Freie Wohlfahrtspflege in einem gemeinsamen Papier für Einrichtungen, Dienste und Beratungsstellen.

Warum gibt es das Budget?

Das Budget für Arbeit soll Menschen mit Behinderungen gezielt dabei unterstützen, auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu arbeiten. Es wurde 2018 mit dem Bundes-Teilhabe-Gesetz geschaffen und gilt als neues Instrument, um die Teilhabe am Arbeitsleben noch besser zu fördern. Das Budget für Arbeit kann die Wahl für eine Stelle auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt erleichtern oder überhaupt erst ermöglichen.

Wer kann das Budget beantragen?

Das Budget für Arbeit können Menschen mit Behinderungen beantragen, die einen Anspruch auf Leistungen im Arbeitsbereich einer Werkstatt haben. Wichtig ist, dass der mögliche, künftige Arbeitgeber bereits eine Stelle und einen Arbeitsvertrag angeboten hat.

Was soll damit bezahlt werden?

Mit dem Budget für Arbeit soll ausgeglichen werden, dass die Arbeitsleistung wegen der Behinderung gemindert ist. Dafür bekommt der Arbeitgeber einen Zuschuss zu den Lohnkosten. Dieser kann bis zu 75 Prozent des regelmäßig gezahlten Arbeitsentgelts betragen. Außerdem können Kosten übernommen werden, die aufgrund der Behinderung für Anleitung und Begleitung am Arbeitsplatz nötig sind.

Gemeinsames Infopapier

Das Papier "Informationen für Einrichtungen, Dienste, Beratungsstellen zum Budget für Arbeit gem. § 61 SGB IX" wurde gemeinsam von der Lebenshilfe Bayern und der Freien Wohlfahrtspflege erstellt. Es informiert ausführlich zum Budget für Arbeit und zum Verfahren der Leistungsgewährung in Bayern. Auch enthält es eine Liste der Ansprechpersonen bei den Bezirken.

Das Infopapier wurde mit dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, dem Bayerischen Bezirketag und dem Zentrum Bayern Familie und Soziales, Inklusionsamt, abgestimmt.

Sie können das Papier unter Publikationen hier herunterladen.