Die Lebenshilfe und andere Verbände veranstalten in Nürnberg einen Kinoabend zum Thema Geschwisterkinder (Bild: Flyer-Titel)
Verantwortung, Verzicht, Verlust – damit müssen sich Geschwister von Mädchen und Buben mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen schon sehr früh auseinandersetzen. Was das für sie, ihren Alltag, ihr Aufwachsen bedeutet, erzählt einfühlsam der Dokumentar-Film "Unzertrennlich" am Beispiel vier völlig unterschiedlicher Familien. Der Film läuft nun auch in Nürnberg. Weiterlesen
Fit für morgen - Qualifizieren Sie sich weiter!
Wichtiger Termin für alle, die sich beruflich und persönlich weiterentwickeln wollen: Ab Oktober werden unsere Fortbildungsangebote für das Jahr 2020 online freigeschaltet. Unter dem Motto "Fit für morgen!" bietet das neue Programm wieder viele praxisbezogene Seminare und Lehrgangsreihen. Weiterlesen
Der Lebenshilfe-Landes-Ausschuss mit dem bayerischen Behinderten-Beauftragten Holger Kiesel (rechts) (Foto: LH Bayern)
Wie können Menschen mit Behinderungen ihre Anliegen erfolgreich selbst vertreten? Darüber konnte sich der Ausschuss Selbst-Vertreterinnen und Selbst-Vertreter der Lebenshilfe Bayern nun mit dem Behinderten-Beauftragten der bayerischen Staatsregierung, Holger Kiesel, austauschen. Weiterlesen
Wie läuft das mit dem Budget für Arbeit? Und wie können Menschen mit Behinderungen hierzu am besten beraten werden? Darüber informieren die Lebenshilfe Bayern und die Freie Wohlfahrtspflege in einem gemeinsamen Papier für Einrichtungen, Dienste und Beratungsstellen. Weiterlesen
Mitglieder des Landes-Ausschusses mit Landes-Geschäftsführer Dr. Jürgen Auer (links), Sascha Ubrig von der Lebenshilfe Berlin (2. v. links), Tina Winter vom Bundes-Vorstand (3. von links) und Referentin Barbara Dengler (knieend) (Foto: LH Bayern)
Wir wollen ernst genommen werden! - Das fordern rund 500 Selbst-Vertreterinnen und Selbst-Vertreter mit geistiger Beeinträchtigung zum Abschluss des großen Kongresses der Bundesvereinigung Lebenshilfe in Leipzig. Mit dabei waren viele Engagierte aus Bayern. Weiterlesen
Daumen hoch für die vielen jungen Freiwilligen bei der Lebenshilfe in Bayern! (Foto: LH Bayern / Jens Wegener)
FSJ und BFD: Jetzt freiwillig Einsatz zeigen! – unter diesem Motto starten ab September wieder die Freiwilligen-Dienste. Der Lebenshilfe-Landesverband Bayern als Träger von gut 250 Stellen wünscht allen Freiwilligen ein erfolgreiches Jahr! Und für Spätentschlossene gibt es noch ein paar freie Plätze. Also gleich bewerben! Weiterlesen
Traditionell mit dabei: Ein Messestand der Lebenshilfe Bayern! (ConSozial-Banner)
Behindertenhilfe, Kitas, Altenpflege, Bildung, Migration und Sozialpolitik - die Themen der ConSozial 2019 sind abwechslungsreich und vielfältig, ebenso wie die Liste der Aussteller. Mit dabei ist wieder die Lebenshilfe Bayern. Deutschlands größte KongressMesse der Sozialwirtschaft findet am 6. und 7. November 2019 in Nürnberg statt. Nach dem Kongress-Programm ist nun auch das Aussteller-Verzeichnis online. Weiterlesen
Logo zur bundesweiten Lebenshilfe-Kampagne (Quelle: Lebenshilfe-Bundesvereinigung)
"Mit uns ist zu rechnen! Selbst-Vertreter stärken sich!" - unter diesem Motto gibt es einen großen Kongress der Lebenshilfe in Leipzig. Über 400 Selbst-Vertreterinnen und Selbst-Vertreter werden sich dort bundesweit austauschen, vernetzen und gegenseitig unterstützen. Zur Einstimmung gibt es tolle Videos auch von Engagierten aus Bayern. Weiterlesen
Das Team "Freiwilligendienste" bedankt sich auch beim eigenen BFDler Daniel (3. von links) für die super Unterstützung! (Foto: Lebenshilfe Bayern)
Ein Jahr lang sich freiwillig für andere engagieren! Das haben wieder hunderte junge Menschen bei der Lebenshilfe Bayern gemacht. Deshalb auch auf diesem Wege zum Abschluss des FSJ- und BFD-Jahres 2018/2019 ein herzliches Dankeschön für den tollen Einsatz für Menschen mit Behinderungen! Weiterlesen
MdL Walter Nussel (links) mit Barbara Stamm und Dr. Jürgen Auer (Foto: Lebenshilfe Bayern)
In der Eingliederungshilfe gibt es einige bürokratische Hürden. Oft ist der Aufwand für Menschen mit Behinderungen, ihre Familien und auch für die Einrichtungen der Lebenshilfe hoch. Wie dieser verringert werden kann, darüber sprach die Lebenshilfe Bayern nun mit dem Beauftragten für Bürokratie-Abbau. Weiterlesen