Kurs: 194031

Soziale Kompetenzen in der WfbM fördern

Workshop mit hohem Praxisbezug

Die Entwicklung sozialer Kompetenzen ist ein klarer Auftrag an die WfbM. Das BTHG legt einen Schwerpunkt auf "... mehr individuelle Selbstbestimmung durch ein modernes Recht auf Teilhabe ...". Es bedeutet in der Konsequenz, Menschen mit Behinderung verstärkt in der Wahrnehmung der Selbstbestimmung, der Entwicklung der Persönlichkeit und der sozialen Kompetenzen, insbesondere der kommunikativen und kooperativen Fertigkeiten zu qualifizieren. Menschen, die gut in einer Gruppe zusammenarbeiten, erbringen ein höherwertiges Arbeitsergebnis! Ihre Arbeitszufriedenheit steigt, ihr Selbstwert verbessert sich und sie entwickeln ein gesundes Selbstbewusstsein. Für Menschen mit Behinderung, die den Schritt auf den allgemeinen Arbeitsmarkt wagen, ist die Entwicklung ihrer sozialen Kompetenzen ein notwendiger Schritt zum nachhaltigen persönlichen Erfolg.

In diesem Workshop werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Übungen zur Sozialkompetenz angeleitet, welche sie gezielt in der Förderung und Begleitung von Menschen mit Behinderung einsetzen können.

Inhalte

  • Die erfolgreiche Gestaltung der Zusammenarbeit
  • Praktische Übungen zur Kommunikation und Kooperation
  • Reflexion der eigenen Erfahrungen in der Gruppe
  • Diskussion zum Transfer in die eigene Praxis
  • Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Übungseinheiten aus ihrer Praxis

Ihr Nutzen

Sie

  • erlernen den Nutzen der Übungen zur Sozialkompetenz durch eigenes Erleben
  • gewinnen Sicherheit in der Entwicklung und Förderung sozialer Kompetenzen
  • lernen praktisch einsetzbare Materialien kennen
  • lernen, erprobte Materialien selber anzuwenden
  • frischen Ihr Hintergrundwissen auf

Methoden

Lernen durch Erleben, angeleitete Übungen, Erfahrungsaustausch

Zurück zur Listenansicht
Infos in aller Kürze
Zielgruppen

Fachkräfte im Berufsbildungsbereich sowie der Beruflichen Bildung und arbeitsbegleitender Maßnahmen im Arbeitsbereich der WfbM, Begleitende Dienste und Sozialdienste

Termin

20.11.2019, 10:00 Uhr bis
21.11.2019, 17:00 Uhr

Leitung
Paul M. Birsens, Erzieher am Arbeitsplatz, Dozent für Arbeits- und Betriebspädagogik, Diplom in Themenzentrierter Interaktion
Lehrgangsgebühren

€ 287,00
Tagesverpflegung € 53,00
ohne Übernachtung
Vollverpflegung € 71,00
bei Übernachtung

Einzelzimmer € 58,00
Doppelzimmer € 49,00

Weitere Hinweise
  • Baustein für ein Zertifikat - 196013; 196016
Veranstaltungsort
Erlangen