Kurs: 204079

Autismus verstehen

Sicherheit im Umgang mit Verhaltensbesonderheiten gewinnen

Viele Menschen mit Autismus werden in Sondereinrichtungen betreut, da sie aufgrund ihres Verhaltens als "nicht werkstattfähig" oder "schwer beschulbar" gelten. Manchmal genügen kleine Veränderungen, um Menschen mit Autismus die Sicherheit zu vermitteln, ihre Fähigkeiten zu zeigen und sich weiterzuentwickeln.

Im Mittelpunkt des Seminars stehen Möglichkeiten, wie solch eine Unterstützung bzw. Begleitung aussehen kann und wie sich daraus Verhaltensänderungen ergeben können. Des Weiteren werden Sie mit Menschen mit Autismus ins Gespräch kommen und aus "erster Hand" hören, was Menschen mit Autismus sich von uns wünschen.

Verhaltensbesonderheiten fordern uns als pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wieder heraus, genau hinzusehen und Alternativen anzubieten.

Wir wollen uns Fallbeispiele aus Ihrer Praxis anschauen und gemeinsam Lösungen für ein gutes Miteinander finden.

Inhalte

  • Grundlagen zum Thema Autismus
  • Vorstellung von Beispielen zur Unterstützung von Menschen mit Autismus
  • Besprechung von Fallbeispielen aus Ihrer Praxis und Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten
Zurück zur Listenansicht
Infos in aller Kürze
Zielgruppen

Mitarbeiter/innen aller Bereiche, die mit Menschen mit Autismus arbeiten

Termin

29.09.2020, 10:00 Uhr bis
30.09.2020, 17:00 Uhr

Leitung
Petra Wolf, Fachwirtin für Soziales und Gesundheitswesen (IHK), Erzieherin, Verfahrenspflegerin Werdenfelser Weg
Lehrgangsgebühren

289,00 €
Verpflegung ohne ÜN 54,00 €
Verpflegung bei ÜN 72,00 €
Einzelzimmer 58,00 €

Baustein für Lehrgangsreihe

LGR-11; -12; -14; -16

Veranstaltungsort
Erlangen