Kurs: 204122 - ACHTUNG - ABGESAGT!

Guter Umgang mit sich selbst und den Klientinnen bzw. Klienten

Unser heutiges Leben ist sehr geprägt von Beschleunigung, Hektik, Multitasking, Informationsüberfluss und Überforderung (also von Quantität).

Im Seminar wollen wir der Frage nachgehen: Ist das tatsächlich der Sinn des Lebens und des Arbeitens? Insbesondere, wenn wir mit Menschen zu tun haben, die gewisse gesundheitliche Einschränkungen haben und in diesem Wettstreit sicher nicht gewinnen können. Was verstehen wir und unsere Klienten/innen unter "Lebensqualität"? Welche Minuten und Stunden des Lebens (und des Arbeitens) bleiben in unserer Erinnerung, weil wir uns glücklich und zufrieden gefühlt haben?

Wie können wir unsere innere Einstellung mehr auf "Sein" und auf "Jetzt" einstellen?

Inhalte

  • Fakten aus der Hirnforschung: Pausen und Erholung sind mindestens genauso wichtig wie Lernen und Tun
  • Ruhe und Gelassenheit bei unseren Klienten/innen lernen
  • Die anderen Wert- und Zielvorstellungen akzeptieren
  • "Erfolg in der Arbeit" aus neuen Blickwinkeln anschauen
  • Interessen und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung mehr im Alltag berücksichtigen
Zurück zur Listenansicht
Infos in aller Kürze
Anmelden

.

Diese Veranstaltung wurde leider abgesagt.

Zielgruppen

Mitarbeiter/innen, Fachdienste und Führungskräfte, die Menschen mit psychischer/ geistiger Behinderung begleiten

Termin

ACHTUNG - ABGESAGT!

Lehrgangsgebühren

280,00 €
Verpflegung ohne ÜN  44,50 €
Verpflegung bei ÜN 62,50 €
Einzelzimmer 58,00 €  

Baustein für Lehrgangsreihe

LGR-12; -16

Veranstaltungsort
Erlangen