Kurs: C08/2020

Gremien-Arbeit für Werkstatt-Räte

Klausur-Tagung für die gewählten Bezirks-Sprecher, deren Stellvertreter sowie Beisitzer und Vertrauens-Personen

Grafik: Lebenshilfe Bremen / Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Wir wollen in diesem Seminar den gewählten bayerischen Bezirks-Sprechern und ihren Vertretern Sicherheit für ihre vielfältigen Aufgaben geben. Dabei wird auch das Zusammen-Spiel von Interessen-Vertretung und Gremien-
Arbeit näher betrachtet.
Wenn es gewünscht wird, werden wir auch die Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnungen der Caritas (CWMO) sowie der Diakonie (DWMV) mit einbeziehen.

Mit diesen Themen werden wir uns beschäftigen:

  • Was bedeutet es, Bezirks-Sprecher zu sein?
  • Wie kann ich die Zusammen-Arbeit der Bezirks-Sprecher mit deren Vertretern vertiefen?
  • Wie kann ich die Zusammen-Arbeit mit den Werkstatt-Räten in meinem Bezirk verbessern?
  • Wie gestalte ich die Zusammen-Arbeit mit anderen Gremien?
  • Was muss ich bei der Vorstellung meiner Aufgaben und der Öffentlichkeits-Arbeit beachten?
  • Informations-Austausch mit dem Sprecher der LAG WfbM Bayern
Zurück zur Listenansicht
Infos in aller Kürze
Zielgruppen

Werkstatt-Räte, die Bezirks-Sprecher oder deren Stellvertreter sind sowie ihre Vertrauens-Personen

Termin

06.10.2020
11.00 Uhr bis
08.10.2020
15.30 Uhr

Leitung
Gertraud Gropper-Baumann,
Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Supervisorin, Mediatorin (BM)
Jürgen Zeltner,
Dipl.-Heilpädagoge
Lehrgangsgebühren
  • mit Verpflegung
    und Übernachtung
    € 270,00
  • mit Verpflegung
    ohne Übernachtung
    € 250,00
Weitere Hinweise

Wenn Sie im lebenspraktischen Bereich persönliche Assistenz benötigen, stellen wir Ihnen diese, soweit möglich, auf Anforderung kostenlos zur Verfügung.

Veranstaltungsort
JUFA Hotel, Nördlingen