Kurs: 214034 - Neu

Inklusives Wohnen auch im Alter?

Sozialraumorientierung, Tagesstruktur, Hilfemix, Mehrgenerationenwohnen - wie funktioniert das?

In den Mehrgenerationen-WGs des Vereins "Gemeinsam leben lernen e. V." in München leben Senioren und Seniorinnen mit geistiger Behinderung zusammen mit jüngeren Menschen ohne Behinderung. Aus dieser Konstellation ergeben sich in der konkreten Umsetzung spezielle Herausforderungen:

  • Welche Chancen und Grenzen birgt das Zusammenleben verschiedener Generationen?
  • Wie kann dem steigenden pflegerischen Bedarf begegnet werden?
  • Welche Möglichkeiten ergeben sich für eine individuelle Teilhabe im Sozialraum?
  • Wie kann der Übergang vom Arbeitsleben zur Rente gestaltet werden?

Beide Referentinnen waren am Aufbau der bestehenden Mehrgenerationen-WGs beteiligt. Sie sind als pädagogische Fachkraft bzw. Leitung dort tätig.

Inhalte

  • Kennenlernen eines erfolgreichen, aber noch unbekannten Wohnmodells für ältere Menschen mit Behinderung
  • Anregung zur Realisierung auch ungewöhnlicher Wege im Seniorenwohnen
  • Diskussion grundsätzlicher Fragen zu Inklusion und Mehrgenerationenwohnen
  • Überprüfung der Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Helfer*innen
  • Überlegungen zur Begleitung am Lebensende
Zurück zur Listenansicht
Infos in aller Kürze
Zielgruppen

Bereichsleitungen im Wohnbereich, Fachkräfte in der Wohnbegleitung, Angehörige, die sich engagieren wollen, Trägervertreter

Termin

21.06.2021,
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Leitung
Barbara Nieder, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), M.A. der Philosophie, Soziologie und Sonderpädagogik
Eva Thalhammer, M.A. Sonderpädagogin, Palliativfachkraft in der Eingliederungshilfe
Lehrgangsgebühren

150,00 €
Verpflegung 28,50 €

Baustein für Lehrgangsreihe

LGR-10/2021
LGR-12/2021

Veranstaltungsort
Erlangen