Kurs: 214079 - ABGESAGT

Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen verstehen und begleiten

Unser Gehirn ist die zentrale Schaltstelle unseres Organismus. Jede Schädigung, ob durch Schlaganfall, Hirntumor, Verkehrsunfall, Herzinfarkt, Hirnblutung oder andere Auslöser verursacht, kann massive Auswirkungen zur Folge haben. Für die Betroffenen, wie für ihr Umfeld, sind die Einschränkungen eine mitunter lebenslange Herausforderung.

In diesem Seminar können Sie

  • grundlegende Kenntnisse der Neuroanatomie erwerben,
  • angemessene Reaktionen auf ungewohnte Situationen trainieren und
  • an Beispielen Ihr Wissen festigen.

Erster Tag:

  • Aufbau des Gehirns
  • Repräsentation wichtiger kognitiver und exekutiver Funktionen
  • Arten der Schädigung
  • Störungsbilder
  • Veränderungen in Ausdruck und Verhalten
  • Professioneller Umgang mit diesen Verhaltensänderungen

Zweiter Tag:

  • Einzelne Diagnosen oder Zustandsbilder, für die ein erweitertes Interesse besteht
  • Fallbeispiele aus der Praxis, die mit den erhaltenen Informationen aus neuen Perspektiven und mit erhöhtem Störungswissen beleuchtet werden können
Zurück zur Listenansicht
Infos in aller Kürze
Anmelden

Dieses Seminar wurde abgesagt

Zielgruppen

Mitarbeiter*innen aus Werkstätten und Wohneinrichtungen (Gruppendienst und Leitung), die Menschen mit erworbener Hirnschädigung begleiten

Termin

07.10.2021, 10:00 Uhr bis
08.10.2021, 17:00 Uhr

Leitung
Roland Haag, Dipl.-Psychologe
Lehrgangsgebühren

310,00 €
Verpflegung ohne ÜN   56,00 €
Verpflegung bei ÜN      78,00 €
Einzelzimmer                60,00 €

Baustein für Lehrgangsreihe

LGR-12/2021
LGR-15/2021

Veranstaltungsort
Erlangen