Kurs: 214074

Assistenz zur Selbstbestimmung

Konzeption und Haltung in der Unterstützung von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Assistenz ist für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen von existenzieller Bedeutung und für die Mitarbeiter*innen eine anspruchsvolle Aufgabe. Dazu braucht es ein angemessenes Verständnis und eine entsprechende Haltung: Im Workshop werden Grundlagen dazu erarbeitet und gefestigt.

Mit dem BTHG ist die Unterstützung der sozialen Teilhabe und der selbstbestimmten Lebensführung zum Sinn und Zweck der Eingliederungshilfe geworden und damit Assistenz begrifflich ins Zentrum gerückt.
Anhand von Beispielen der Teilnehmenden entwickeln wir konkrete Handlungsoptionen zum Ausbau der Selbstbestimmungsmöglichkeiten für die Betroffenen.

Inhalte

  • Auftrags- und Rollenverständnis der Assistenzperson
  • Klärung organisationsbezogener Aufgaben, Anforderungen und Rahmenbedingungen
  • Umgang mit heterogenen Teams
  • Assistenz von Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf
  • Erarbeitung von Handlungsoptionen an realen Fallbeispielen
Zurück zur Listenansicht
Infos in aller Kürze
Anmelden

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

Zielgruppen

Assistenzpersonen, Mitarbeiter*innen der Eingliederungshilfe, Vertrauenspersonen, Verantwortliche für Hilfeplanung und Bedarfsermittlung

Termin

21.07.2021, 10:00 Uhr bis
22.07.2021, 16:00 Uhr

Leitung
Wolfgang Kopyczinski,
Dipl.-Soziologe, Dipl.-Supervisor
Lehrgangsgebühren

299,00 €
Verpflegung ohne ÜN   56,00 €
Verpflegung bei ÜN      78,00 €
Einzelzimmer                60,00 €

Baustein für Lehrgangsreihe

LGR-10/2021
LGR-11/2021
LGR-12/2021

Veranstaltungsort
Erlangen