Kurs: 214043 - ABGESAGT

Aktivität, Selbstbestimmung, Begleitung

Adäquate Angebote für erwachsene Menschen mit schwersten Behinderungen

Ziel des Seminars ist darzustellen, wie erwachsene Menschen mit schwersten Behinderungen in Förderstätten und Wohneinrichtungen adäquaten Beschäftigungen nachgehen können.

Im Vordergrund steht nicht die Frage nach den Fähigkeiten, sondern die Darstellung neuer Angebote zu einer selbstbestimmten und erwachsenengerechten Tagesgestaltung.

  • Wie sind individuelle Interessen der einzelnen Klientin bzw. des einzelnen Klienten im Gruppenalltag zu realisieren?
  • Wie können täglich wiederkehrende Situationen so umgestaltet werden, dass eine Klientin bzw. ein Klient aktiv teilnimmt?
  • Wie können Gerätschaften mit Hilfsmitteln umgerüstet werden, sodass sie trotz Beeinträchtigung bedienbar sind?
  • Wie lässt sich hoher Pflegebedarf mit dem pädagogischen Anspruch vereinbaren?

Inhalte

  • Orientierung an einer erwachsenengerechten Lebensgestaltung
  • Kennenlernen hilfreicher Konzepte: Normalisierungsprinzip, Partizipationsmodell, aktivierende Pflege
  • Betrachtung unterschiedlicher Zielgruppen, wie z. B. körperlich behinderte bzw. geistig beeinträchtigte Menschen, "Späterkrankte"
  • Praxisbeispiele aus Förderstätten und Wohnangeboten
Zurück zur Listenansicht
Infos in aller Kürze
Anmelden

.

Diese Veranstaltung wurde leider abgesagt.

Zielgruppen

Mitarbeiter*innen aus Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Rehabilitation, die mit erwachsenen Menschen arbeiten, Angehörige von nicht-/wenig sprechenden Menschen

Termin

15.07.2021, 10:00 Uhr bis
16.07.2021, 16:00 Uhr

Leitung
Christiane Schmülling,
Dipl.-Heilpädagogin, Krankenschwester, Referentin der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e. V.
Lehrgangsgebühren

255,00 €
Verpflegung ohne ÜN  56,00 €
Verpflegung bei ÜN 78,00 €
Einzelzimmer 60,00 €  

Baustein für Lehrgangsreihe

LGR-11/2021
LGR-12/2021

Veranstaltungsort
Erlangen