Kurs: 214050 - ABGESAGT

Borderline-Persönlichkeitsstörung und geistige Behinderung

Eine der auffälligsten Formen von Persönlichkeitsstörungen ist Borderline, bei der das Umfeld des Betroffenen stark ins dramatische Geschehen einbezogen wird. Für die Borderline-Persönlichkeitsstörung sind Nähe-Distanz-Probleme, Instabilität in zwischenmenschlichen Beziehungen und im Selbstbild sowie Stimmungsschwankungen und Impulsivität typisch. Dahinter verbirgt sich die Angst vor dem Verlassenwerden.

Anhand Ihrer Fallbeispiele werden wir Verständnis der Rollen- und Beziehungskonflikte und ihre bewusste Veränderung praktisch üben.

Inhalte

  • Klassifikation und Symptomatik von Persönlichkeitsstörungen
  • Ausführliche Darstellung der Borderline-Persönlichkeitsstörung
  • Therapeutische Möglichkeiten
  • Umgang: Nähe und Distanz, Selbstschutz und Abgrenzung, Kooperation im Team, Klarheit und Sicherheit
  • Gestaltung der institutionellen Rahmenbedingungen
Zurück zur Listenansicht
Infos in aller Kürze
Anmelden

Dieses Seminar wurde abgesagt

Zielgruppen

Mitarbeiter*innen, die Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörungen (und geistiger Behinderung) begleiten

Termin

30.09.2021, 10:00 Uhr bis
01.10.2021, 17:00 Uhr

Leitung
Margarita Panfilova, Ärztin
Lehrgangsgebühren

320,00 €
Verpflegung ohne ÜN 56,00 €
Verpflegung bei ÜN 78,00 €
Einzelzimmer 60,00 €  

Veranstaltungsort
Erlangen