Kurs: 214099

Zuhören und Dialog fördern mit Gewaltfreier Kommunikation

Aufbaumodul II der Lehrgangsreihe: Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall ROSENBERG

Hören ist nicht gleich Zuhören. In diesem Trainingsmodul üben wir uns im Zuhören. Zahlreiche Übungen der Gewaltfreien bzw. Wertschätzenden Kommunikation helfen uns, bewusster zuzuhören und das dahinterliegende Bedürfnis zu erkennen und zu benennen. Unser Gegenüber erfährt respektvolle Aufmerksamkeit, durch die ein echter Dialog mit dem Anderen erleichtert bzw. ermöglicht wird.

Inhalte

  • Die Bedeutung von Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung vertiefen
  • Zuhör-Fähigkeit entwickeln und festigen
  • Empathie-Fähigkeit trainieren
  • Kommunikationsfertigkeiten verbessern und trainieren
  • Lernen, eine wertschätzende Beziehung mit sich selbst und anderen aufzubauen
Zurück zur Listenansicht
Infos in aller Kürze
Zielgruppen

Berufliche Tätigkeit in sozialen, pädagogischen, medizinischen, therapeutischen, beratenden, seelsorgerischen oder psychosozialen Bereichen, Lehrer*innen

Termin

18.10.2021, 10:00 Uhr bis
19.10.2021, 17:00 Uhr

Leitung
Christine Warmuth, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Kommunikationstrainerin und Coach, Zertifizierte Trainerin (CNVC) in Gewaltfreier Kommunikation
Lehrgangsgebühren

330,00 €
Verpflegung ohne ÜN  56,00 €
Verpflegung bei ÜN 78,00 €
Einzelzimmer 60,00 €  

Weitere Hinweise
  • Teilnahmevoraussetzung: Grundlagenseminar 1 und 2
  • Alle Module bilden je eine abgeschlossene Einheit und können einzeln belegt werden ohne die Absicht, ein Zertifikat zu erwerben.
Veranstaltungsort
Erlangen