Kurs: 214022 - ABGESAGT

Aspekte der Rentenversicherung beim Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt und beim Budget für Arbeit

In Kooperation mit der LAG WfbM Bayern

Der Wechsel von Menschen mit Behinderung aus der WfbM auf den allgemeinen Arbeitsmarkt und in das Budget für Arbeit bringt auch einen Wechsel innerhalb der Systematik der Rentenversicherung mit sich. Die Details hierzu sind den Beteiligten oft nicht wirklich bekannt bzw. präsent.

Inhalt des Workshops sind detaillierte Informationen zu den rechtlichen Hintergründen. Anhand von Fallbeispielen werden die möglichen Konstellationen gemeinsam erarbeitet. Auch Aspekte zum "Budget für Arbeit" werden beleuchtet.

Ziel ist es, Fachkräften ein Stück Sicherheit bei der Beantwortung ihrer Fragen zu geben.

Die fehlenden Hintergründe führen häufig zu der Aussage, die/der Beschäftigte "riskiert ihre/seine Rente" - mit der Folge, dass Menschen den Schritt lieber unterlassen und den Versuch erst gar nicht starten. Insbesondere Eltern und gesetzliche Betreuer*innen ziehen oft die Sicherheit des Bekannten vor.

Inhalte

  • Rechtliche Hintergründe im SGB VI
  • Nachvollziehbare Aufbereitung und Anwendung anhand von Beispielen aus der Praxis
Zurück zur Listenansicht
Infos in aller Kürze
Anmelden

.

Diese Veranstaltung wurde leider abgesagt.

Zielgruppen

Fachkräfte aus WfbM, dem Berufsbildungsbereich, gesetzliche Betreuer*innen, Integrationsberater*innen, Sozialdienste

Termin

ACHTUNG-AGBESAGT

Leitung
Thomas Wedel, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Integrationsberater, Geschäftsführung, Werkstattleitung Reha und Integration
Lehrgangsgebühren

85,00 €
Verpflegung 19,00 €

Baustein für Lehrgangsreihe

LGR-15/2021

Veranstaltungsort
Erlangen