In den Werkstätten der Lebenshilfen in Bayern können Menschen mit Behinderungen am Arbeitsleben teilhaben, auch wenn sie nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem sogenannten allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden können. Dabei werden vor allem Menschen mit geistiger Behinderung beruflich gebildet, gefördert und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützt. Ergänzend dazu haben in den letzten Jahren viele Lebenshilfen eigene Gruppen oder Werkstätten für Menschen mit psychischen Behinderungen aufgebaut.

Die Werkstätten bieten ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Behinderungen eine angemessene berufliche Bildung sowie eine Beschäftigung, die entsprechend der Leistung entlohnt wird. Aufgabe der Werkstätten ist es, auch Menschen mit Behinderungen so zu fördern, dass sie gegebenenfalls fähig sind, von der Werkstatt auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu wechseln, zum Beispiel durch Trainingsmaßnahmen und Betriebspraktika. Hier unterstützen auch Arbeitsassistenzen, Integrationsfachdienste oder »Integrationsfirmen.

Für Menschen mit Behinderungen, die nicht oder nicht mehr einer Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nachgehen können, bietet die Werkstatt einen dauerhaften und geschützten Arbeitsplatz.

Die Werkstatt gliedert sich in folgende Bereiche auf: Eingangsverfahren (bis zu drei Monate), Berufsbildungsbereich (Grund- und Aufbaukurs über insgesamt zwei Jahre) und dann folgend der Arbeitsbereich. Entsprechend ihres gesetzlichen Auftrags als soziale Einrichtung und als wirtschaftlicher Betrieb beschäftigen die Werkstätten sowohl Meister und Facharbeiter verschiedener Berufsgruppen als auch pädagogisches und medizinisch-therapeutisches Personal.

Die »Lebenshilfe-Vereinigung in Ihrer Nähe informiert sie gerne ausführlich über Förderung, Aufnahmeverfahren, Produktionsbereiche, Kostenübernahme, etc. oder über andere Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation. Dort erhalten Sie auch die Adresse der nächsten Werkstatt.

Rechts unter "Infos in aller Kürze" gibt es außerdem einen Link zur Liste der Lebenshilfe-Träger in Bayern, die diese Einrichtung anbieten.