Stamm: Familien in Corona-Krise entlasten

"Eltern von Kindern mit Behinderungen sind in Zeiten der Corona-Krise besonders belastet." Darum bittet die Landesvorsitzende der Lebenshilfe Bayern Barbara Stamm anlässlich des Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, dass nun schnell, flexibel und unbürokratisch gehandelt wird. "Gerade in Krisenzeiten müssen wir Menschen in Not rasch helfen. Das stärkt nachhaltig den gesellschaftlichen Zusammenhalt", so die ehemalige Landtagspräsidentin.

Familien unterstützen – Notbetreuungen öffnen

"Seit nunmehr sechs Wochen versorgen, pflegen und fördern viele Mütter und Väter ihre teilweise schwer und mehrfach behinderten Kinder rund um die Uhr zuhause und das sieben Tage die Woche", erläutert Stamm. Das bringe viele körperlich und psychisch an ihre Grenzen. Wann Kitas und Schulen oder Werkstätten und Förderstätten wieder für alle geöffnet sein werden, sei noch nicht absehbar. Darüber hinaus gibt es wegen Corona nur eine sehr eingeschränkte Frühförderung und kaum familienunterstützende Dienste.

Um Eltern von Kindern mit Behinderungen jetzt schnell zu entlasten, müssen sie bei Bedarf die sogenannten Notbetreuungen auch in Krippen und Kindergärten in Anspruch nehmen können. Ebenso müssen sie finanziell so unterstützt werden, dass sie flexibel Hilfe von außen holen können. "Wer den Eltern hilft, hilft den Kindern und damit der ganzen Familien", so Stamm weiter.

Lebenshilfe-Landesverband Bayern

Unter dem Motto "Miteinander – Wir gestalten Teilhabe" setzt sich der Lebenshilfe-Landesverband Bayern seit über 55 Jahren als Dachorganisation der bayerischen Lebenshilfen insbesondere für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien ein. Der Verband hat heute 160 Mitglieds-Organisationen, die rund 40.000 Menschen mit Behinderungen unterstützen, fördern und begleiten. Mit etwa 900 Einrichtungen, Diensten und Beratungsstellen hat die Lebenshilfe in Bayern ein umfassendes Netz kompetenter Hilfe aufgebaut.

Vorsitzende der Lebenshilfe Bayern ist seit 2001 Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm. Die Lebenshilfe ist bundesweit aktiv als Elternverband und Selbsthilfe-Vereinigung, als Fachverband und Trägerin von Einrichtungen der Behindertenhilfe.

Wir danken bereits vorab herzlich für Ihre Berichterstattung.

Medien-Mitteilung