Menschen mit Behinderungen haben in Deutschland einen Rechtsanspruch auf ein Persönliches Budget. Dieser Anspruch ist unabhängig von Alter, Behinderungsart oder Schwere der Behinderung. Mit dieser Leistungsform können behinderte Menschen auf Antrag anstelle von Dienst- und Sachleistungen eine Geld oder Gutscheine erhalten, um sich die individuell benötigten Assistenzleistungen selbst zu beschaffen. Ziel ist es, die Möglichkeiten zur Selbstbestimmung und Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu erweitern.

Um seine Mitgliedsorganisationen darüber umfassend zu informieren und zu unterstützen, hat der Lebenshilfe-Landesverband Bayern von April 2008 bis März 2011 das Projekt "Persönliches Budget" durchgeführt. Es wurden Info-Veranstaltungen und Vernetzungstreffen organisiert, Beispiele aus der Praxis vorgestellt sowie Leitlinien für Beratungen und eine ausführliche Handreichung erarbeitet.

Das Projekt wurde von Aktion Mensch gefördert. Diese bietet unter https://www.familienratgeber.de aktuelle Informationen zum Persönlichen Budget.