Durch das Projekt QUBI wurden Menschen mit Behinderungen von 2001 bis 2007 erfolgreich qualifiziert, unterstützt und begleitet, um sie von den Werkstätten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren. Die Förderung des Projekts aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds lief im Juni 2007 aus, so dass die Arbeit mit QUBI eingestellt werden musste. Bei der Abschlussveranstaltung zogen die drei Trägerverbände in Bayern - Caritas, Diakonie und Lebenshilfe – eine erfolgreiche Bilanz des langjährigen Projekts und forderten, dass diese wichtige Qualifizierungs- und Vermittlungsarbeit unbedingt fortgesetzt werden muss.

Insgesamt wurden im Laufe des Projekts "Qualifizierung - Unterstützung - Begleitung - Integration" (QUBI) 119 Menschen mit Behinderungen in sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze vermittelt, zusätzlich gab es 16 Vermittlungen in begleitete Außenarbeitsplätze der Werkstätten. Fast 80 Prozent der Arbeitsverhältnisse aus den Jahren 2001-2005 bestanden auch im Mai 2006 weiter. Die Vermittlungen können somit als nachhaltig gelten.