"Alle Menschen haben das gleiche Recht auf Leben, Teilhabe und Selbstbestimmung – ob mit oder ohne Behinderung. Dafür wird sich die Lebenshilfe Bayern auch 60 Jahre nach ihrer Gründung weiterhin vehement einsetzen." Das betont die Landesvorsitzende und ehemalige Landtagspräsidentin, Barbara Stamm, zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Weiterlesen
60-Jahre-Logo (Bild: LHB)
Inklusion und Teilhabe – dafür tritt die Lebenshilfe Bayern seit 60 Jahren ein. Zu Beginn des Jubiläumsjahres 2022 lädt die Landesvorsitzende Barbara Stamm alle Menschen mit und ohne Behinderungen dazu ein, das bisher Erreichte miteinander zu feiern. Gleichzeitig ruft sie dazu auf, sich weiterhin für eine offene und solidarische Gesellschaft stark zu machen. Weiterlesen
Menschen mit Behinderungen müssen viel mehr Entscheidungen über ihre Lebensverhältnisse selbst treffen können. Darauf macht der Lebenshilfe-Landesverband Bayern zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember 2021 erneut aufmerksam. Weiterlesen
ConSozial-Banner
Die Lebenshilfe Bayern kann sich über besonders prominenten Besuch an ihrem Messestand auf der ConSozial freuen: Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner hat sich für den ersten Messetag angekündigt. Die ConSozial gilt als führende Fach- und Kongress-Messe der Sozialwirtschaft. Nach einem Jahr Corona-Pause soll sie wieder am 10. und 11. November 2021 im Messezentrum Nürnberg stattfinden. Weiterlesen
Der neue Vorstand (vorne v. l.): Monika Haslberger, Hildegard Metzger, Barbara Stamm, Gerhard John, (hinten v. l.): Werner Schlagintweit, Michael Hauke, Kirsten Simon (alle Fotos: LHB - Anita Sajer)
Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm wurde auf der Landesversammlung 2021 der Lebenshilfe Bayern erneut zur Vorsitzenden gewählt. In ihrer engagierten Rede vor gut 80 Vertreterinnen und Vertretern aus den Mitgliedsorganisationen nannte Stamm die Schaffung neuer Wohnräume für Menschen mit Behinderungen als eine der zentralen Aufgaben für die Zukunft: "Das ist existenziell für alle, die Wohnplätze benötigen. Deshalb brauchen wir hier eine verlässliche, flexible und unbürokratische staatliche Förderung", betonte die Landesvorsitzende am Samstag, 25. September, in Amberg. Weiterlesen