"Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden." Dieser Satz steht seit 25 Jahren in unserem Grundgesetz. Deshalb müssen weiterhin Barrieren abgebaut oder gleich vermieden werden. Das fordert die Lebenshilfe Bayern zum Internationalen Tag der Menschenrechte. Damit Menschen mit Behinderungen an Politik, Kultur oder Sport ungehindert teilhaben und ihre Rechte selbst vertreten können, bietet die Lebenshilfe Bayern seit gut 40 Jahren besondere Fortbildungskurse an. Weiterlesen
Die Ausgezeichneten, Barbara und Heinz List, sowie Vorstandskollegin Katrin Schmidt (3. von links) mit Sozialministerin Kerstin Schreyer (links), FW-Vorsitzende Brigitte Meyer (2. von rechts) und Dennis Kummarnitzky (rechts) von der Lebenshilfe Nürnberger Land (Foto: FW Bayern)
Fußball und Inklusion – dafür engagieren sich Barbara und Heinz List aus Lauf schon seit vielen Jahren ehrenamtlich. Auf Vorschlag des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern wurde das Ehepaar zum Internationalen Tag des Ehrenamtes nun in München von Sozialministerin Kerstin Schreyer für ihren geballten Einsatz mit dem Ehrenamtsnachweis Bayern ausgezeichnet. Weiterlesen
Die Vorsitzende, Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm (Mitte), erhält die Goldene Ehrennadel der Lebenshilfe Bayern samt Urkunde von den stellvertretenden Vorsitzenden Hildegard Metzger und Gerhard John (Foto: Lebenshilfe Bayern / Anita Sajer)
Menschen mit Behinderungen müssen in Krankenhäusern besser versorgt werden. Das fordert die Lebenshilfe Bayern auf ihrer Mitglieder-Versammlung 2019. Dies sei auch ein dringendes Anliegen von Eltern und Angehörigen, betonte die Vorsitzende der Lebenshilfe Bayern, Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm, in ihrer Rede vor 100 Delegierten am 24. November 2019 im Kloster Seeon. Am Abend davor war Stamm mit der Goldenen Ehrennadel der Lebenshilfe Bayern ausgezeichnet worden. Weiterlesen
Die Vorsitzende der Lebenshilfe Bayern, Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm, mit der stellvertretenden Landrätin Resi Schmidhuber (Mitte) und Landesgeschäftsführer Dr. Jürgen Auer (Foto: Lebenshilfe Bayern / Anita Sajer)
Mehr Selbstbestimmung und ungehinderte Teilhabe – das sind die Leitgedanken in der UN-Behinderten-Rechts-Konvention (UN-BRK) und im Bundes-Teilhabe-Gesetz (BTHG). Damit haben sie den Blick auf das Leben von Menschen mit Behinderungen in unserer Gesellschaft deutlich verändert. In diesem Sinne müsse sich auch die Lebenshilfe stetig weiterentwickeln. Das betonte die Vorsitzende, Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm, bei der Eröffnung der Jahrestagung der Lebenshilfe Bayern vor 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am 22. November im Kloster Seeon. Weiterlesen
Selbstbestimmt leben, ungehindert teilhaben, gleichberechtigt mitwirken – wie können Menschen mit Behinderungen hierbei gezielt unterstützt werden? Und wie können sie gestärkt und bestärkt werden, die eigenen Anliegen auch selbst zu vertreten? Darüber will die Lebenshilfe Bayern auf ihrer diesjährigen Jahrestagung und Mitglieder-Versammlung vom 22. bis 24. November 2019 in Kloster Seeon diskutieren. Weiterlesen