Jetzt freiwillig Einsatz zeigen!

Ein Einsatz, der sich für alle lohnt: Freiwilligendienst bei der Lebenshilfe in Bayern (Foto: Jens Wegener)
Ein Einsatz, der sich für alle lohnt: Freiwilligendienst bei der Lebenshilfe in Bayern (Foto: Jens Wegener)

Du willst nach der Schule etwas ganz Besonderes machen? Dann komm zur Lebenshilfe in Bayern! Unsere Freiwilligendienste sind eine tolle Chance für dich: Du kannst dich persönlich und beruflich orientieren und dich gleichzeitig für Menschen mit Behinderungen engagieren.

Der Lebenshilfe-Landesverband Bayern als Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) und Bundesfreiwilligendienstes (BFD) bietet dir dafür zahlreiche Einsatzstellen in ganz Bayern, zum Beispiel in Kindertagesstätten und integrativen Kindergärten, in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen oder in Kultur- und Freizeittreffs der Lebenshilfe Bayern. Die Freiwilligendienste beginnen in der Regel am 1. September eines Jahres.

Was bringt dir ein Freiwilligendienst?

Mit dem FSJ oder dem BFD erhältst du wichtige Entscheidungshilfen für deine spätere Berufswahl. Du entdeckst eigene Fähigkeiten und Stärken und kannst sie im Freiwilligendienst gezielt einsetzen. Auch kannst du mit dem FSJ oder BFD Wartezeiten zwischen Schule und Berufsausbildung oder Studium sinnvoll überbrücken. Freiwilligendienste können für soziale, pädagogische und pflegerische Berufe als Vorpraktikum anerkannt werden.

Ältere Freiwillige können sich beruflich umorientieren oder sich nach dem Berufsleben für das Gemeinwohl engagieren. Unabhängig vom Alter ermöglichen es Freiwilligendienste, neue Lebenswelten kennenzulernen, sich sinnvoll für andere einzusetzen und sich selbst dabei persönlich weiterzuentwickeln.

Wir begleiten dich durchs Einsatzjahr!

Freiwillige im Seminar (Foto: Lebenshilfe Bayern)
Freiwillige werden in Seminaren geschult und pädagogisch begleitet (Foto: Lebenshilfe Bayern)

Beide Freiwilligendienste werden durch Seminare pädagogisch begleitet (insgesamt bis zu 25 Bildungstage). In den Einsatzstellen der Lebenshilfe in Bayern stehen Freiwilligen darüber hinaus pädagogische Ansprechpersonen zur Seite. 

Freiwillige erhalten ein monatliches Taschengeld und sind sozialversichert. Außerdem gibt es einen Ausweis für Ermäßigungen z. B. in Kinos, Museen oder Schwimmbädern. Auch haben Freiwillige Anspruch auf Urlaub und schließlich auf ein qualifziertes Arbeitszeugnis. Freiwillige bis zum 25. Lebensjahr erhalten außerdem Kindergeld.

Interesse? Dann einfach bei uns melden!

Du hast Interesse an einem freiwilligen Einsatz bei der Lebenshilfe in Bayern? Dann melde dich bei unserem Team für Freiwilligendienste. Die Kontaktdaten stehen rechts oben. Es gibt auch ein Online-Anfrageformular. Natürlich kannst du dich auch gleich direkt an eine Einrichtung der Lebenshilfe in deiner Nähe wenden.